Solarstrom in Europa bewegt sich auf Höchstleistung zu

Nach einer Auswertung des IWR haben die Solaranlagen in Europa in diesem Jahr bereits 100 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt.

Die Solaranlagen in Europa steuern 2018 auf einen Rekordwert bei der Erzeugung von Solarstrom zu. Aus einer Auswertung des Internationalen Wirtschaftsforums Regenerative Energien (IWR) von Daten der europäischen Übertragungsnetzbetreiber geht hervor, dass  die Solaranlagen in Europa in diesem Jahr bereits 100 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt haben. Diese Marke haben Europas Solaranlagen bereits am 12.10.2018 überschritten. Laut dem IWR ist das so früh wie noch nie – im vergangenen Jahr war erst am 21. November diese Menge Solarstrom erzeugt worden.

Der meiste Solarstrom in diesem Jahr kam bisher aus Deutschland (38 Milliarden Kilowattstunden), gefolgt von Italien (16 Milliarden), Spanien (elf Milliarden) und Großbritannien (zehn Milliarden). Insgesamt sollen in den 28 EU-Staaten laut IWR-Prognose in diesem Jahr etwa neun Prozent mehr Solarstrom erzeugt werden als im vergangenen, nämlich 113 Milliarden Kilowattstunden gegenüber 104 Milliarden im vergangenen Jahr.

Quelle: Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)